Der herausstechende und für mich persönlich größte Vorteil an nachhaltiger Webentwicklung ist, dass die Webseiten-Geschwindigkeit, die Benutzererfahrung, die Barrierefreiheit und die Nachhaltigkeit sehr eng verbunden sind. Bewertet wird die Nachhaltigkeit an dem Energieverbrauch, der wiederum in CO2-Emissionen gemessen werden kann. Dazu gehört der Energiebedarf des Servers, der Energieverbrauch, der benötigt wird, um die Daten vom Server zum Nutzer zu übertragen sowie die Energie, die der Browser benötigt, um die Webseite anzuzeigen. Der Energiebedarf einer Seite kann durch die Arbeit an den folgenden vier Bereichen maßgeblich beeinflusst werden.

Inhalte

Webseiten leben von Inhalten und meist sind es eben diese Inhalte, die den Nutzer auf die Webseite bringen und im besten Fall auch binden. Je einfacher die Inhalte einer Webseite zu erreichen sind, desto weniger Seiten muss ein Nutzer laden, um die gesuchten Inhalte zu finden. Dadurch, dass weniger Seiten geladen werden müssen, werden weniger Serveranfragen gestellt, was wiederum Energie und CO2 spart. Eine durchdachte Navigation und Inhaltsstruktur hilft CO2 zu sparen.

Web Performance

Die Web Performance, also die Geschwindigkeit einer Seite, hängt zu großen Teilen davon ab, wie gewichtig die Seite ist. Das Gewicht, also die Menge der Daten, hat wiederum einen starken Einfluss auf die CO2-Emissionen der Seite. Wenn eine Website effizienter ausgeführt wird, verbraucht sie weniger Energie. Daher lassen sich mit Geschwindigkeitsoptimierungen erhebliche Verbesserungen des CO2-Ausstoßes erzielen.

Barrierefreiheit

Barrierefreiheit fördert die nachhaltige Webentwicklung in erheblichem Maß. Den Nutzern wird, unabhängig von ihrem Gerät, die Webseite optimiert bereitgestellt. So können Nutzer mit langsamen oder veralteten Geräten eine schnellere und leichtgewichtige Variante der Webseite laden und diese effizienter nutzen.

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung wirkt sich nicht nur positiv auf das Ranking in den Suchergebnissen aus. Mit einer optimierten Seite ist es für die Crawler, also die kleinen Programme der Suchmaschinen-Anbieter, die unsere Seiten untersuchen, wesentlich einfacher, die Seite zu indizieren und die Inhalte zu verstehen. Das wiederum hilft Energie zu sparen und den CO2-Verbrauch der Seite zu reduzieren.

Zusammen nachhaltig werden

Ich freue mich auf ein Gespräch, Rückfragen oder einen fachlichen Austausch.